Spende für Palliativstation

Die Kräuterweihe gehört zu den volkstümlichen Bräuchen der katholischen Kirche.

Dieser Brauch ist schon seit dem 9. Jahrhundert bekannt und ist in den letzten Jahren wieder mehr aufgelebt.

Dabei werden an Maria Himmelfahrt am 15. August Kräuter zu einem Strauß gebunden und mit zur Kirche gebracht. Dort werden diese im Gottesdienst oder im Anschluss daran gesegnet.

Dieses Jahr hat der Verein für Gartenbau und Landespflege in Grafenrheinfeld zusammen mit dem Katholischen Frauenbund Grafenrheinfeld die Kräuter gesammelt, Büschel gebunden und gegen eine Spende abgegeben.

Der Betrag wurde vom Verein für Gartenbau und Landespflege auf 500€ aufgestockt und vom Vorstandsmitglied Otto Staat anlässlich seines 70.Geburtstags um weitere 500€ aufgestockt.

Die Spende in Höhe von 1000 € konnte dem Förderverein der Palliativstation St.Josef e.V. übergeben werden. Verwendet wird diese Spende für Therapien für Patienten, die nicht von den Krankenkassen bezahlt werden. Herzlichen Dank!

 

Zu den News