Wieder Schnupperwoche an der Krankenpflegeschule

Die Corona-Pandemie hat einmal mehr gezeigt: Pflegekräfte sind unverzichtbarer Bestandteil unserer Gesellschaft. Und, sie werden es auch bleiben. Umso wichtiger ist es, dass ausreichend Nachwuchs ausgebildet wird. Jedoch ist für viele unklar: Was macht man eigentlich als Pflegefachfrau beziehungsweise Pflegefachmann?

Die Antwort darauf und auf viele weitere Fragen rund um das Berufsbild erhalten interessierte Schüler/innen ab der achten Jahrgangsstufe während der „Schnupperwoche als Pflegefachmann/Pflegefachfrau“ an der Berufsfachschule für Pflege am Krankenhaus St. Josef in Schweinfurt. Sie findet in den Sommerferien vom 2. bis 6. August statt.

„Ein Schnuppern im beruflichen Alltag, die Durchführung von leichten pflegerischen Tätigkeiten am Patienten in Zusammenarbeit mit Auszubildenden und Praxisanleitern aus der Pflege, ist die beste Möglichkeit, die Arbeit im Krankenhaus näher kennen zu lernen“, sagt Elmar Pfister, der Leiter der Berufsfachschule, und fügt hinzu: „Unsere Erfahrungen und die Rückmeldungen der Praktikanten der letzten Jahre haben gezeigt, dass diese Woche den Jugendlichen in ihrer beruflichen Entscheidung wirklich weiterhilft.“

Und so sieht die Schnupperwoche am Krankenhaus St. Josef aus: Nach einer theoretischen Einführung am Montag absolvieren die Teilnehmer/innen drei Praxistage im Krankenhaus St. Josef. Dabei lernen sie typische Tätigkeiten einer Pflegefachkraft kennen und dürfen diese unter Anleitung auch selbst durchführen. Die Arbeitskleidung für diese Praxistage bekommen die Teilnehmenden vom Krankenhaus gestellt. Am letzten Tag ist Zeit zur Reflexion und für weitere Berufsinformationen.

Die Schnupperwoche für die Schülerinnen und Schüler ist nicht als komplette Arbeitswoche angelegt, sondern auf täglich etwa fünf Stunden am Vormittag begrenzt. Die genauen Uhrzeiten und weitere Informationen zum Ablauf finden Interessierte im Flyer. Die Anmeldungen zur Schnupperwoche werden bis 29. Juni 2021 entgegengenommen.

 
Zu den News