Ehrenamt im Krankenhaus St. Josef Schweinfurt: Demenzbegleiter

Ein Krankenhausaufenthalt ist immer eine Ausnahmesituation. Für jeden von uns. Für demenzkranke Menschen und Menschen mit kognitiven Einschränkungen gilt dies ganz besonders. Unbekannte Umgebung, fremde Menschen, ungewohnte Abläufe und Anforderungen kann für manche eine verstörende und ängstliche Situation bedeuten.  Einige Erkrankte reagieren dann mit Unruhe, Abwehr oder anderen herausfordernden Verhaltensweisen. Erleidet der Patient zudem eine weitere Erkrankung und muss stationär im Krankenhaus versorgt werden, dann ist der Patientenversorgungsprozess besonders anspruchsvoll.

 

Um dem besonderen Versorgungsbedarf gerechnet zu werden, hat sich das St. Josef Krankenhaus dafür entschieden einen Kreis aus ehrenamtlichen Demenzbegleiter aufzubauen und im Krankenhaus zu implementieren. Ein persönlicher Begleitdienst mit geschulten ehrenamtlichen Mitarbeitern. Unsere Patienten sollen unterstützt werden, ihnen soll unmittelbare und direkte Hilfe angeboten werden. Auch der persönliche Begleitdienst zu Untersuchungen kann angefordert werden.

 

 

Ziele der Demenzbegleiter ist es:

  • Sicherheit und Orientierung zu geben
  • Sensibilisierung zum Thema "Demenz im Krankenhaus" zu schaffen

Professionalisierung/ Qualität der Pflegemitarbeiter:

  • Bedarfsgerechte Unterstützung der betroffenen Patienten während des Krankenhausaufenthaltes zu leisten

Was es zum Demenzbeauftragten braucht:

  • Einfühlungsvermögen
  • sich immer wieder auf neue Situationen einzulassen
  • Soziale Kompetenz
  • Positive Haltung
  • Beobachtungsgabe, Beziehungsfähigkeit und Empathie
  • Psychische Stabilität
  • Geduld und Gelassenheit

 

 

Kontakt über:

Frau Anneliese Klossek

Demenzbeauftragte

T: 09721 57 - 4347

E: klossek@josef.de

 

die Werte