Aufgelöster Verein der Bereitschaftspraxis Schweinfurt e. V. spendet sein Vermögen an den Förderverein der Palliativstation St. Josef e. V.

Seit Anfang des Jahres ist der Verein “ Bereitschaftspraxis Schweinfurt e.V.“ nicht mehr für den Ärztlichen Bereitschaftsdienst außerhalb der Sprechstundenzeiten zuständig. Deshalb übergaben Dr. Müller und Dr. Lenhardt im Namen des aufgelösten Vereins die stattliche Summe von fast 50.000 Euro an den Förderverein der Palliativstation St. Josef e.V.
Die Höhe der Summe bedeute nicht nur die größte Einzelspende per symbolischer Scheckübergabe an den Förderverein überhaupt, freute sich dessen Vorsitzende Ursula Pöpperl; sie betrage auch ein Drittel des benötigten Jahresetats für 2019. Verwendet werden soll das Geld für die Finanzierung verschiedener Therapien für die Patienten, wie Kunst-, Musik-, Atem- oder Physiotherapie, aber auch für die Psychoonkologie und die Brückenpflege.

Zu den News